Yves

Zweifellos gehören die Kuyperstauben zu den vererbungsstärksten Linien für die 'Grosse

Weitstrecke'.  Nach genauen Studien kam ich im Winter 1994/95 zu der Erkenntnis, dass

der beste Vererber dieser Linie der KuypersAD von Yves van de Poel ist.

Auf der Verbandsausstellung diese Winters bestellte ich bei ihm ein Jungtier aus dem KuypersAD. Im Sommer bekam ich einen Anruf von Yves, dass mein bestelltes Jungtier

abgeholt werden könne.

Zusammen mit Wilfried Kemmann fuhr ich nach Geetbets. Dort mussten wir erleben, dass

Yves zwischen all seinen Tauben das Jungtier vom KuypersAD nicht finden konnte.

Wir kehrten also ohne das Jungtier heim. Einige Tage später war das Jungtier gefunden.

Ich fuhr zum zweiten Mal nach Belgien um ein ganz kleines, unscheinbares Jungtier für

einen stattlichen Preis zu bekommen.

Besucher auf meinem Schlag gaben mir in den nächsten Monaten den Rat diese unterentwickelte Taube zu schlachten. Gut, dass ich nicht auf sie gehört habe. Mein

'Yves' entwickelte sich zu einer hervorragenden Zuchttaube.

1997 wurde Yves mit der van den Eijndentäubin gepaart. Nur 2 Täubinnen hieraus kamen

auf den Reiseschlag: 863+865. Der Herbstvogel 888 wurde gleich für die Zucht zurückbehalten. 863 machte jährig gleich Preis auf Marseille. Auf Barcelona 2000 (Regenflug)

macht sie Preis im 1.Zehntel.  865 macht jährig auf dem Hitzeflug Perpignan 1998 den         12.Zone3 und den 95.national. 1999 ging sie dann nach Barcelona. Wieder wurde es Hitze

und Gegenwind. Sie machte den 3.Zone3 und den 6.national.

Bei Hugo de Jonghe, Wolfgang Kroenert und Werner Glarmin machen Nachkommen von ihr

schon Spitzenpreise. 888 gab auch schon erfolgreiche Kinder und Enkel.

Leider wurde die van den Eijndentäubin im Herbst 1997 vom Raubvogel geschlagen.

Dann wurde Yves mit der San Sebastian Täubin (47.nat. als Jährige) von Theo Sonnemans

aus Someren/NL verpaart. Aus diese Paarung kamen 653(Preis Dax), 737(2xPreis Dax) und

der 370, der 448(Preis Marseille) brachte. 370 ging dann zu Wolfgang Kroenert und züchtete

dort gut. Der 509 aus Yves x San Sebastiantäubin kam über Wolfgang Kroenert zu Joachim

Hick. Er gab dort den 2653, der 2010 5. Asvogel Nationaler Marathon und 6. Asvogel

Bayernmarathon wurde.

Als nächste Täubin bekam Yves die 900 aus Beisser x Myra. Hieraus kam meine        Daxtäubin 669. Sie macht 2000 den 6.Zone3 auf Dax und den 41.national.

Ihre Nestschwester 668 kam als ausgewachsene Jungtaube zu Heribert Glarmin.

Sie wurde seine beste Zuchttaube. Sie gab gute Jungtauben und Enkel mit mehreren

Vögeln u.a. 1.Bordeaux Weitstreckenclub Westliches Ruhrgebiet, 1.nat.Brive, 4.nat.Barcelona2006, 31.nat.Barcelona2005, 80.nat.Barcelona2004, 49.nat.Pau2003.

Von der Daxtäubin wurden 2003-2006

5x Kinder jährig über mehr als 800 km

eingesetzt- 5 Preise

Der Sohn 707 macht Preise auf Györ SO und Perpignan SW.

Der Sohn 333 macht 2007 Preise auf Barcelona und Perpignan.

Eine Enkelin macht 15.nat.Barcelona 2006.

Eine Ururenkelin macht 3.internat.Pau 2012.


Der Heinz 1487 01 296 war ein Herbstjunges von der 5. Zucht 2003.               Er war 2x in Barcelona und macht 2x Preis. Dann auf den Zuchtschlag.

Seine Kinder sind wichtige Zuchttauben bei mir.

 

Sein Nestbruder 295 flog Preis auf Marseille.


Der 551 ist aus Heinz (Yves x 900) x Barcelonatäubin (Yves x vdEijndentäubin).

Er wird für die Produktion von Inzucht-

zuchttauben mit ähnlich eng gezüchteten Weibchen verpaart z.B. mit der 199 

Die 199 stammt aus Heinz (Yves x 900) x

Nestschwester Barcelontäubin (Yves x vdEijndentäubin). 

Sie hat schon gute Flieger und erfolgreiche Zuchttauben gegeben.

Natürlich wurde Yves auch mit Myra verpaart. Der blaue Sohn 520 macht 2002 den 146.nat. Barcelona. Für die Weiterzucht wählte ich den gehämmerten Sohn 193, äusserlich perfekt und wunderschön. Er sieht Myra sehr ähnlich und wurde sofort für die Zucht zurückbehalten.

Eine Tochter von 193, die 743, machte Preise von Irun 2007 und Pau 2008.  Der 193 wurde

inzwischen an Hugo de Jonghe abgegeben , genau wie sein Bruder 354 , der auch erst bei mir 

gute Nachzucht gab und dann bei Hugo Preisflieger bis Barcelona gab.

Die Nestschwester des 193 ist die 194, die Ossi Schneider bekam und dort überagende Ergebnisse über mehrere Generationen gab.

Danach wurde Yves mit 300 (Schellekens x Myra) verpaart. Daraus stammt der 137, der auf dem schweren Marseille 2004 den 3. von 157 Tauben in der Einsatzstelle Haltern machte. 

National der 89. von 4928 Tauben. 2005 machte er Preis auf Barcelona.

Von Yves x 907 wurden nur 2 Kinder gezüchtet, in unterschiedlichen Jahren.

Der Vogel 426 und die Täubin 819.

426 machte Preise auf Brive, Marseille und Wien.

819 war auf einem RV Endflug Richtung Südost in der Preiszeit zuhause, obwohl sie zuvor nur zum Südwesten trainiert wurde. Sie züchtet erfolgreich bei Jürgen Tracht.

Von Yves x 810 gab es 938 V (Preise Brive und Carcassonne) und 939 W (Preis Brive).

Ferner kam aus dieser Paarung 769 , der auf sehr schweren Mittelstreckenflügen als unerfahrener Jähriger glänzte und dann an die Gebr. Bramel abgegeben wurde. Dort

wurde er der Stammvogel: Vati.

Ebenfalls aus Yves x 810 kam die 965, die an Jürgen Tracht abgegeben wurde. Sie hat

dort sehr gut gezüchtet.

Yves war nur für jeweils 1 Zucht an Honorone und an die Brugemanntäubin 164 gepaart.

Mit Honorone gab er die Täubin 277, die Josef Schutt bekam. Ihre Kinder vom ersten Zuchtjahr 2004 machen 2006 in der weitesten Zone im Bayernmarathon den 1.,2.,6. und 6..

Mit der Brugemanntäubin 164 gab Yves den Vogel 362 , den Hugo de Jonghe bekam.

Ein Sohn hiervon macht 2006 den 5.nat.Dax in Belgien.

Einen Sohn des 362 gab Hugo an Jelmer Porrez, Kruishoutem. Ein Kind hiervon macht

2011 den 6.nat.Narbonne bei den Jährigen.

Yves wurde auch mit der 1089 von Ossi Schneider gepaart. Hieraus kam eine Tochter zu Wolfgang Kroenert. Die Mutter des 1.Assvogels der Internationalen Flüge ist eine Inzuchttochter dieser Täubin.

Inzuchttiere aus Yves wurden gezüchtet aus Yves x 851 (Yves x 1089). Eine Täubin aus dieser

Paarung brachte bei Ossi Schneider den 24. nat. Barcelona 2012.

Eine andere Tochter aus Yves x 851 (Yves x 1089) gab zusammen mit Beisser

meine 742.

1487 05 742   aus Beisser x Inzucht Yves (Yves x Tochter Yves)

2007  Perpignan   130. nat.  bei  2187 Tauben

2008  Barcelona   322. nat.  bei  2368 Tauben

2009  Barcelona   150. nat.  bei  1955 Tauben  Zone3 31. bei 495 Tb.